SAVE THE DATE

 

29 MAI - 19 JUN 2024

VERNISSAGE // 30 MAI 2024 // 18-21H

Galerie 111, Zürich

 

AUSSTELLUNGEN

8-11 FEB 2024

Affordable Art Fair Brussels

Presented by newingerart.com

 

22-26 NOV 2023

ST-ART, Strasbourg

Presented by newingerart.com

 

 

11-14 MAI 2023

Affordable Art Fair UK, Hampstead

 Presented by newingerart.com

 

20-23 APR 2023

Discovery Art Fair, Cologne

Presented by newingerart.com

 

9-12 MAR 2023

Affordable Art Fair, Battersea Park, London 

Presented by newingerart.com

 

26-30 OCT 2022

Affordable Art Fair, Amsterdam 

Presented by newingerart.com

 

29 JUN - 18 JUL 2022

VERNISSAGE // 30 JUN // 18-21h

Galerie 111

 

 21-24 OCT 2021

Affordable Art Fair, Battersea, London


I'm excited to have some of my collages and ceramic works presented by Newinger Art at the 2021 Affordable Art Fair in London.

 

See more

 

30 JUN - 20 JUL 2021

VERNISSAGE // 2 JUL 2021 // 17-21h

Galerie 111

 

 

 

Meine Serie LOST PLACES beschäftigt sich mit dem allmählichen Zerfall vergessener Bauwerke in einer verwunderlichen Ästhetik und Schönheit. Im Fokus der Serie stehen das Farbenspiel und die Struktur von abblätterndem Putz und sich lösenden Farbschichten von alten Wänden und Gemäuern. Diese Motive wirken beim ersten Betrachten abstrakt. Beim genaueren Studieren der Bilder erkennt man nach und nach die Details alter Parkettböden, Holzleisten und des Wandverputzes. Weitere Motive greifen das Spiel zwischen Raum und Licht auf. Der Blick verliert sich in langen Fluren, geöffneten Türen und einfallendem Tageslicht durch getrübte Glasfenster.

 

 

 

Raku (jap. 楽焼, rakuyaki / dt. „Freude“) ist eine spezielle Brenntechnik für Keramik, die während der Tenshō-Ära (1573–1592) in Japan vor allem für die Teezeremonie entwickelt wurde. Bei meiner Serie LINES wird der Ton mit einem länglichen Treibholz oder Holzscheit geschlagen, und geklopft. Durch diese Bearbeitung wächst der Ton zu einem Gefäss "ungewollter und zufälliger" Form. Das Brennen der glasierten Gefässe unterliegt ebenso dem Zufall und ist von der chemischen Zusammen-setzung der Glasur, den unterschiedlichen Temperaturen im Ofen und dem Grad des Sauerstoffentzugs abhängig. Die „ungewollte“ Form und das einmalige Muster an schwarzen Rissen in der weissen Glasur macht jedes Gefässe zu einem Unikat. Die Gefässe wirken durch ihre Schlichtheit und Leichtigkeit.

 

 

AUSSTELLUNG 2021

PRAXIS ORTHO1A

AUSSTELLUNG 2021

SONDEREGGER COIFFEUR


AUSSTELLUNG 2019

PHOTO SCHWEIZ

AUSSTELLUNG 2017

TRANSIENCE @ DAS BLUMENHAUS


AUSSTELLUNG 2016

OFF FOTO & GALERIE p13 HEIDELBERG

AUSSTELLUNG 2015

KUNSTVEREIN LAMPERTHEIM